Umsetzung

Zu Beginn der Projektphase könnte der Brückenkopf an der dem Naturerholungsgebiet zugewandten Seite mit einem Moosgraffity versehen werden.

Die Basis für Moosgraffities bestehet aus einer Mischung aus in einem Mixer verquirltem Moos, Zucker und Bier. Die dabei gewonnene Masse wird mittels Pinsel auf die zu begrünende Fläche aufgetragen. In weiterer Folge ist zu erwarten, dass auf der behandelten Fläche Moos wächst. Diese begrünungsart in Form von Grafiken in verbindung mit Moos wird als „Moosgraffity“ bezeichnet.

 

14

Abb.14) Brückenkopf beim Naherholungsgebiet

Das Storchennest soll nach un nach wachsen mittels Metallschrott, der vor Ort verschweisst wird. Die Beschaffung des Materials erfolgt mittels Spenden von z.B. metallverarbeitenden Firmen.

Die Pfeiler werden mit heimischen Pflanzenarten ausgestattet. Zudem wird teilweise eine Humusschicht aufgetragen um Samen, die durch äolischen Eintrag auf die Bauwerke gelangen, die Möglichkeit zu bieten sich anzusiedeln.

Teilweise werden Pflanzrtöge mit Erde angebracht, die mit Bäumen und schnellwüchsigen Kletterpflanzen bepflanzt werden. Die Bewässerung wird anfangs notwendig sein.

0 comments on “UmsetzungAdd yours →

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *